EMB-Aktion am 10. Juli 2012

Die Milch läuft über – die Preise stürzen ab!

Wir zeigen der Politik, dass es so nicht geht!

Aktion der europäischen Milchbäuerinnen und Milchbauern am 10. Juli in Brüssel
vor dem EU-Parlament

Liebe Kollegen,

die aktuelle Lage auf den europäischen Milchmärkten macht es wieder nötig, dass Milchbäuerinnen und Milchbauern der Politik ihre Meinung sagen. Ungebremst rast die Milchkrise – mit einem Preisverfall wie in den Jahren 2008/9 – auf uns zu. Wir müssen Brüssel zeigen, dass es so nicht geht. Bei der Reform der europäischen Agrarpolitik, die derzeit im Europäischen Parlament in Brüssel diskutiert wird, sollten wir deshalb unbedingt ein Wörtchen mitreden. Hier bieten sich Chancen zur Verbesserung der Lage. Diese Gelegenheit dürfen wir nicht verpassen.

Kommt daher am 10. Juli nach Brüssel!

Wir europäischen Milchbauern des EMB werden an diesem Tag eine große Aktion mit einem überlaufenden Milchsee vor dem EU-Parlament veranstalten, der die verheerende Überproduktion am Milchmarkt symbolisiert. Den Parlamentariern wird dabei klar vor Augen geführt, wie ernst die Lage ist.

Unsere Forderungen werden sein:

–       ein freiwilliger Lieferverzicht von Milcherzeugern, um bei offensichtlicher Überproduktion den Milchmarkt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

–       die Einrichtung einer europäischen Monitoringstelle, die hilft Angebot und Nachfrage auszubalancieren. So kann verhindert werden, dass der EU-Milchsee überschwappt.

Bei der Aktion am 10. Juli soll von jedem EMB-Mitgliedsland eine Delegation vor Ort sein. Nur so wird ausreichend deutlich, dass die europäischen Milchbauern zusammenstehen. Dieser Zusammenhalt verleiht unseren Forderungen Kraft; macht sie erst sichtbar für die EU-Parlamentarier.

Bis zum 10. Juli in Brüssel!

Romuald Schaber, Präsident EMB

Details:

Treffen 10:00 Uhr vor dem EU-Parlament, Place du Luxembourg, B-1047 Brüssel
– große symbolische Aktion ab 11:00 Uhr

© 2022 IG-Milch – Verein österreichischer Grünland- und Rinderbauern