Milcherzeugerproteste in Großbritannien gehen unvermindert weiter

Wie die Erzeugerorganisation Farmers for Action (FFA) in ihrer aktuellen Pressemitteilung verlauten lässt,  wird in Großbritannien weiter vor Supermärkten protestiert. Fast 100 Erzeuger haben Ende vergangener Woche vor einer Filiale von Asda-Walmart demonstriert. Den Kunden, die den Supermarkt verließen, wurde bei der Aktion ein Faltblatt in die Hand gegeben. In diesem wurden sie gebeten, ihre Einkäufe in Zukunft bei ihren lokalen Geschäften zu tätigen bis Asda-Walmart auf die Forderungen der Milcherzeuger eingegangen ist. Diese Forderungen beinhalten, dass  für alle von Asda-Walmart direkt oder indirekt erworbenen Milchprodukte zunächst  ein Mindestpreis von 30 Cent / Liter Milch plus einer Marge  gezahlt und in einem weiteren Schritt dies dann auf 40 Cent plus zusätzlicher Marge aufgestockt wird. Unterstützend waren bei der Protestaktion auch Erzeuger aus der Rind-, Schaf- und Schweineproduktion anwesend.

Für den 23. August ist bereits eine weitere Demonstration vor der nächsten Filiale von Asda-Walmart angekündigt. Produzenten, die sich daran beteiligen möchten, können  unter der Nummer: 0044/7909744624 oder 0044/7754475564 (auf Englisch) mehr erfahren.

© 2022 IG-Milch – Verein österreichischer Grünland- und Rinderbauern