Vortrag: Die Zukunft der Agrarförderungen

Wir laden herzlich ein zu Vortrag und Diskussion

Gerechter, ökologischer, unbürokratischer!
Die Zukunft der Agrarförderungen 2014-2020

Do, 28. Juni 2012, 14:00 – 17:00 Uhr

Linz, Hauptplatz 1, Altes Rathaus, Gemeinderatssaal

Eintritt frei!                                       Download Einladung

In Österreich ist die Diskussion über die Gestaltung des Agrarförderprogramms für die Periode 2014-2020 voll angelaufen. Dabei geht es für Bäuerinnen und Bauern um Existenzfragen und um eine ganz wichtige Weichenstellung für den Klima-, Boden-, Wasser- und Naturschutz.

Die Veranstaltung informiert über den aktuellen Stand der Vorschläge der EU-Kommission und des EU-Parlaments zur Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP). Die Positionen über einheitliche Flächenprämien, Greening, Bergbauernförderung und die zu erwartenden Änderungen im österreichischen Agrarumweltprogramm ÖPUL werden diskutiert und konkrete Forderungen abgeleitet.

Impulsvorträge:

  • Martin Häusling, Mitglied des Europäischen Parlament, Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Grüne Fraktion
  • Reinhard Mang, Generalsekretär im BMLFUW und Leiter der Sektion II – „Nachhaltigkeit und ländlicher Raum“
  • Wolfgang Pirklhuber,Landwirtschafts- und Lebensmittelsprecher der Grünen im Parlament
  • Kurt Gaßner, Landwirtschaftssprecher der SPÖ im Parlament
  • Irmi Salzer, Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innenvereinigung

Pause mit Bio-Buffet

Anschließend Diskussion

Moderation: Martin Tragler, Obmann von Bio Austria OÖ

Eine Veranstaltung des Bündnisses „Wir haben es satt! Austria – eine neue Agrar- und Ernährungspolitik jetzt“ (http://wirhabenessattaustria.wordpress.com):

Attac, FIAN, GLOBAL2000, Greenpeace, Grüne Bäuerinnen und Bauern, IG Milch, ÖBV – Via Campesina Austria, Südwind, UBV, etc.

Parkplätze: Tiefgaragen am Hauptplatz (Einfahrt Obere Donaulände) und Pfarrplatz

© 2022 IG-Milch – Verein österreichischer Grünland- und Rinderbauern