EMB-News, 04.10.11

Haben in der EU bis dato nur EU-Rat und Kommission alles allein unter sich ausgemacht, muss nun  das Parlament bei Entscheidungen zur neuen Milchmarktreform einbezogen werden. Jedoch scheint das alte Zweiergespann  – Rat und Kommission – aber weiterhin die  parlamentarische Meinung nicht gelten lassen  zu wollen. Denn in den Verhandlungen der 3 Akteure – im sogenannten Trilog – sollen die Vorschläge des Parlaments, die zumindest einige kleine Fortschritte in der Milchpolitik bringen könnten, ignoriert werden!

Für das EMB ist es unfassbar, wie leichtfertig die Politik über die Existenzbedrohung der europäischen Milchbäuerinnen und Milchbauern hinweggeht.

Hier eine Zusammenfassung zur aktuellen politischen Lage und den nächsten Schritten des EMB .

Download: Wie ist die politische Lage in der EU? Was sind die nächsten Schritte des EMB?

© 2022 IG-Milch – Verein österreichischer Grünland- und Rinderbauern