Kärntnermilchlieferanten aufgepasst!

Die Kärntnermilch hat in der Generalversammlung vom 7. Juni 2011 eine Statutenänderung beschlossen.

Die alten Lieferverträge sind ein Jahr gültig, und verlängerten sich automatisch um ein Jahr, sofern sie nicht bis spätestens 28.2 des jeweiligen Jahres, vor Ablauf des Vertrags gekündigt werden.

Durch die Statutenänderung werden die Lieferverträge nun zwei Jahre gültig, sofern sie nicht bis spätestens 30.9. vor Ablauf des Vertrags gekündigt werden!

Die Kärntnermilch verkauft diese Statutenänderung als deutliche Verbesserung für Ihre Lieferanten nach dem Auslaufen der Quote.

In Wahrheit bringt diese Statutenänderung den Kärntnermichlieferanten überhaupt keine Sicherheit, sondern sichert nur der Molkerei zwei Jahre lang, zu sehr günstigen Preisen, den Rohstoff Milch!

Diese Statutenänderung ist eine klare Reaktion auf die Aktivitäten der IG-Milch!

Die Kärntnermilch hat panische Angst Lieferanten an die Freie Milch Austria GmbH zu verlieren, die beim Milchpreis klar die Nase vorne hat!

Weiters ist anzumerken das mit diesem Schreiben eine Milchpreiserhöhung als Lockzuckerl mitverpackt wurde. Wir stellen trotz dieser Anhebung des Milchpreises fest, dass auch bei dem Milchpreisvergleich der großen Agrarzeitungen die Kärntnermilch  stets an hinterer Stelle zu finden ist.

In Rundschreiben, und im Lieferanteninformationssystem werden nun alle Kärntnermilch Mitglieder aufgefordert eine Annahmeerklärung zu Unterschreiben, und diese an die Kärntnermilch zurückzuschicken.

Wir würden sie daher bitten, diese Annahmeerklärung nicht zu Unterschreiben!

 

Rückfragehinweis:

Erna Feldhofer 0664 1821818

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Erna Feldhofer

Obfrau IG-Milch

© 2022 IG-Milch – Verein österreichischer Grünland- und Rinderbauern